skelett_modell_favicon

Skelett Modell Test

Skelett Modell Test: Besser vorbereitet Einkaufen

skelett-modell-test-vergleich

 

Die lebensgroßen Skelettmodelle, die in diesem Test verglichen werden, ähneln sich in gewissen Bereichen.

Sie sind alle aus hochqualitativen Kunstoffen gefertigt, um so gut wie möglich die reale Struktur von Knochen, Gelenken, Muskeln und Sehnen darzustellen.

Je nach deinem Bedarf und Verwendungszweck des Modelles sollte entschieden werden welches Modell das optimale Skelettmodell für Ihre Ansprüche ist.

Dieser Artikel nimmt sich vor, alle Merkmale und Unterschiede zusammenzufassen, um Ihnen zu helfen, das richtige Skelettmodell zu finden und alle Ihre Erwartungen zu erfüllen.

 

 

 

1. Kriterium – Größe eines Skelettmodells

Die erste Überlegung für Sie ist, welche Größe das Modell haben sollte. Menschliche Skelettmodelle gibt es in vielen verschiedenen Größen, von Klein (ca. 40cm), über Medium (ca. 85cm) bis hin zu Lebensgroß (ca.180cm). Grundsätzlich gilt; je Größer das Skelettmodell ist, desto mehr Details werden dargestellt. Ganz einfach, weil genug Platz für die Details zur Verfügung steht. Wenn Sie das Modell verwenden möchten, um feine Details des menschlichen Skeletts, zum Beispiel Strukturen oder den Aufbau und das Zusammenspiel kleinerer Knochen, wie die Hand- oder Fußknochen zu demonstrieren, empfehlen wir Ihnen ein lebensgroßes Skelettmodell zu kaufen, da dieses Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird.

2. Kriterium – Detailliertheit eines Skelettmodells

Neben der Größe ist der Detaillierungsgrad des Modells ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium. Sie sollten für sich entscheiden, welche Details Ihnen bei dem Anatomiemodell wichtig sind. In der allgemeinen Praxis, in der Sie Ihren Patienten und Kunden generelle Bewegungen nachstellen möchten bzw. eine Übersicht der Knochenstruktur darlegen wollen, reicht ein einfaches Modell, dass das menschliche Skelett und dessen Anatomie imitiert. Diese einfachen Modelle weisen meist eine Metallverbindung zwischen den Knochen und Gelenken auf. Beispiele für sehr gute und preisgünstige Modelle sind die Skelette Tom und Stan.

Wenn Ihr Hauptaugenmerk auf der Nachahmung von natürlichen Bewegungsabläufen liegt, oder Ihnen die Darstellung der Muskeln und Bändern wichtig ist, sollten Sie ein entsprechendes Modell auswählen, dass neben dem Knochenaufbau zusätzlich die Muskel-, Sehnen- und Bänderstrukturen nachbildet bzw. abbildet. Bitte beachten Sie, dass selbst die hochwertigsten Skelettmodelle nicht in der Lage sind, die komplexen menschlichen Bewegungsabläufe und das Zusammenspiel von Bändern, Sehnen und Muskeln exakt wiederzuspiegeln, sondern lediglich eine Annäherung sind. Üblicherweise haben die detailreichen lebensgroßen Skelettmodelle Punkte eingezeichnet, die kennzeichnen, an welchen Stellen des menschlichen Körpers eine Verbindung zwischen den Knochen und Muskeln besteht bzw. wo die Muskeln am Knochen ansetzen.

Sollte Ihnen vor allem die Beweglichkeit wichtig sein, empfehlen wir Ihnen die Skelettmodelle Hugo oder Fred. Diese Modelle sind mit einer voll beweglichen Wirbelsäule ausgestatte und lassen sich bestens in Therapiepraxen eingliedern.

Möchten Sie hauptsächlich die ligamentären Strukturen widerspiegeln, empfehlen wir Ihnen die Modelle Otto und Leo.

Spezialisiert auf Muskelmarkierungen sind die Modelle Arnold und Max.

Selbstverständlich gibt es auch Modelle, die alle oben aufgeführten Eigenschaften zusammen vereinen. Hierbei handelt es sich um die erstklasseigen Luxusskelettmodelle Sam und Bert.

3. Kriterium – wichtige Spezifikationen

Die auf dieser Seite aufgeführten Skelettmodelle sind lebensgroße Komplettmodelle, die designed und gefertigt wurden, um generelle Bewegungsabläufe und Knochenstrukturen des menschlichen Körpers wiederzuspiegeln.skelett-modell-test

In einer stärker spezialisierten Praxis oder in der Schule wird unter Umständen eine noch detailliertere Variante eines bestimmten, einzelnen Körperteils benötigt. Viele Modelle können auch diese Kriterien erfüllen. Ein Orthopäde zum Beispiel benötigt eventuell die vergrößerte Nachbildung eines menschlichen Fußgelenkes oder ein Anatomiemodell, dass die Muskelverbindungen zwischen Schulter und Torso nachbildet. Diese vergrößerten Teilmodelle sind sehr viel detaillierter, welches ein Vorteil gegenüber lebensgroßen Skelettmodellen darstellt.

Zu einem noch tiefgründigerem Studium der Anatomie empfehlen sich anatomische Querschnittsmodelle, die sowohl die einzelnen Schichten des Gewebes als auch die interne Struktur von Knochen, Muskeln und Organen abbilden.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Auswahl an Skelettmodellen sehr groß ist. Der sicherlich wichtigste Aspekt bei einem Onlinekauf ist das genaue Lesen der Detailbeschreibungen der einzelnen Modelle. Denken Sie immer daran, was genau Sie mit dem Modell vorhaben, welche Ansprüche Sie an das Modell haben und wählen Sie ein Skelettmodell mit einem angemessenen Umfang an Details.

Nutzen Sie bei Fragen auch die kompetente telefonische Beratung der Experten.

Die können Sie hier kontaktieren.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *